Heyhou,

Vor ein paar Tagen war es genau 10 Jahre her, dass ich dorthin gezogen bin, wo ich jetzt wohne. Also wohne ich jetzt schon ein ganzes Jahrzehnt hier. An diesem Jahrestag habe ich Sachen und Gründe bezüglich des Umzugs erfahren, die ich vorher nicht wusste, und zum ersten Mal habe ich meinen Vater diesbezüglich weinen sehen. Ich habe immer gedacht, dass es meinem Vater nichts ausgemacht hat umzuziehen und war früher oft ein wenig sauer auf ihn, aber jetzt tut mir das leid und ich verstehe ihn.
Die ersten Jahre nach dem Umzug habe ich immer gesagt, ich will irgendwann dorthin zurückziehen und manchmal denke ich das sogar heute noch.
Der Ort wo ich jetzt wohne ist mein Zuhause geworden, aber mein alter Wohnort, wo ich die ersten und besten 6 Jahre meines Lebens verbracht habe, wird meine Heimat bleiben.
Ich traf dort meinen ersten besten Freund, den ich auch heute noch am meisten von allen schätze, und zugleich auch meine erste Liebe, die bis heute nicht vollkommen erloschen ist.

Einer der schönsten Momente war, als abends mein bester Freund mit seiner Schwester bei mir klingelte. Ich machte die Tür auf und er fing an davon zu erzählen, dass wir schon solange beste Freunde sind und irgendwas von Herzklopfen und dann hat er gefragt:
„Krieg ich einen Bussi?“
Das war wohl das süßeste was mir je widerfahren ist. Er hatte seine Schwester mitgenommen, weil er so nervös war. Auch heute vermisse ich oft meine Heimat und alle Leute und meinen Freund und ich kriege immer noch Gänsehaut wenn ich Kinderfotos von uns beiden sehe. Ich habe mich immer gefragt was wäre, wenn ich nicht umgezogen wäre. Ich war mir immer sicher, dass ich dann längst mit meinem Freund verheiratet wäre ( na ja verheiratet ist wohl etwas übertrieben aber ihr wisst schon was ich meine), aber ich glaube ich habe mich mittlerweile damit abgefunden, dass es nicht so sein sollte. Mein bester Freund damals ist mir immer noch in Erinnerung als hätte ich ihn erst gestern das letzte Mal gesehen und er wird für mich immer der wichtigste und beste Teil meines Lebens sein, aber letzten Endes bin ich froh hierher gekommen zu sein und alles andere erfahren zu haben. Irgendwie hat man gemerkt, dass mein erster Freund ein Junge war, weil alle meine engsten/besten Freunde danach immer Jungs waren. Selbst bis heute, habe ich noch keine weibliche beste Freundin gehabt. Vielleicht hat er mich einfach ein bisschen sehr beeinflusst xD♥

Also, auf die nächsten 10 Jahre! Und darauf, dass das immer die Heimat meines Herzens bliebt~



V.
...bereits 164 x angeklickt